Willkommen beim NABU Rinteln



Seit 1979 aktiv für Mensch und Natur!


Achtung! Aufgrund der Corona-Pandemie finden die monatlichen Treffen online statt!

 

Unser NABU-Gruppentreffen finden am ersten Dienstag des Monats um 19:00 Uhr statt.

 



Exkursion ins Möllenbecker Kieswerk

Sonntags, 26.06.2022, 11:00 Uhr

Themen sind die Ruderalfluren, Wald und Amphibien. Auch für Kinder soll es etwas zu entdecken geben.

Treffpunkt: Am Kieswerk Möllenbeck

Ansprechpartner: Dr. Eckhard Marx (NABU Rinteln), Christian Höppner (patroVIT)

Bitte mitbringen: Festes Schuhwerk, wetterfeste Kleidung


Auf dem Bauernmarkt ging’s um den Garten

An diesem Sonntag auf dem Bauernmarkt war der NABU Rinteln mit zwei Infoständen auf dem Marktplatz vertreten, um über das Thema Garten zu informieren. Am Stand gab es neben Nistkästen und Apfelsaft verschiedene Broschüren und Materialien rund um das Thema. 

 

Zum Bericht


Wieder viele Amphibien vor dem Straßentod bewahrt

Nachdem im Westen Deutschlands viele Amphibien bereits Mitte Februar aufgrund der milden Temperaturen ihre Wanderung starteten, ließ diese in Rinteln etwas länger auf sich warten. Hier wurden die Amphibienschutzzäune zwar bereits Ende Februar aufgestellt, danach wurde es aber wieder kälter. 

 

Zum Bericht


Nachwuchs bei den Störchen am Heinekamp

Die Freude ist groß bei den Ehrenamtlichen des NABU Rinteln, als sie am Pfingstwochenende zwei kleine Köpfchen auf dem künstlich angelegten Storchennest entdecken konnten. Noch sind sie kaum zu sehen, denn sie können erst nach ein paar Wochen auf eigenen Beinen stehen. 

 

Zum Bericht


Gemeinsam für den Schutz des Wanderfalken

Bereits seit November 2018 befindet sich eine Nisthilfe für den Wanderfalken in der Laterne der Kirche St. Nikolai. Auf Initiative der AG Natur- und Umweltschutz Bad Oeynhausen um die rührigen Naturschützer Erwin Mattegiet und Gerhard Neuhaus hat der NABU Rinteln den exponiertesten Nistplatz für den flinken Jäger in der Rintelner Altstadt auserkoren. 

 

Zum Bericht


Erfolgreiches Jahr für den Naturschutz

Nachdem die Jahreshauptversammlung im letzten Jahr wegen Corona nur online stattfinden konnte, konnte Dr. Nick Büscher, Vorsitzender des NABU Rinteln in diesem Jahr den weiteren Vorstand, aktive und interessierte Mitglieder teilweise wieder persönlich im Natur- und Umweltschutzzentrum begrüßen. 

 

Zum Bericht


Neues Biotop am Waldkater

Nachdem auf dem Grundstück in der Nähe des Waldkaters die Fläche der Firma riha WeserGold eingezäunt und mit ökologisch wertvollen Baumarten aufgeforstet wurde, wurde nun in einem weiteren Projekt etwas für den Amphibienschutz getan. 

 

Zum Bericht


Den Frühlingsblühern auf der Spur

An diesem sonnigen Sonntagvormittag versammelten sich fast ein Dutzend Naturinteressierte um Dr. Eckhard Marx vom NABU Rinteln, um etwas über die Pflanzenwelt entlang der Kleinen Schweiz in Engern bis unterhalb der Steinberger Kirche zu erfahren. 

 

Zum Bericht


Schwindelerregender Einsatz für den Artenschutz

Es ist sonnig und warm an diesem Freitagmittag, als auf der Wiese am Heinekamp ein Hubwagen neben dem Storchennest anhält. Mit einem Sack Rindenmulch machen sich Sven Schaper vom NABU Rinteln sowie Daniel Döhr vom THW Vlotho auf den Weg nach oben, um sich zunächst einen Überblick über den Horst zu verschaffen. 

 

Zum Bericht


Rinteln startklar für die Amphibienwanderung

Zu den Kernaufgaben der ehrenamtlichen Naturschützer beim NABU Rinteln zählt seit jeher das Aufstellen, Absammeln und Kartieren von Amphibien an verschiedenen Standorten. Je nach Wetter- und Temperaturlage geschieht dies ab Ende Februar und erstreckt sich meist bis Ende April. 

 

Zum Bericht


Flussseeschwalbenfloß in der Auenlandschaft erneut von Sturm zerstört

Der über Deutschland hinweggezogene Sturm „Zeynap“ ließ die Ehrenamtlichen des NABU Rinteln wie beim Sturm „Friederike“ vor einigen Jahren Schlimmeres vermuten. Leider behielten sie Recht, denn das Flussseeschwalbenfloß auf dem Westsee der Auenlandschaft Hohenrode trieb nicht nur trotz starker Verankerung etliche Meter weit in Richtung Stichweg ab, sondern wurde auch teilweise zerstört. 

 

Zum Bericht


NABU beendet Pflegesaison mit Heckenschnitt auf der Streuobstwiese

Die Ehrenamtlichen des NABU Rinteln haben sich dieses Mal einen sonnigen Samstag ausgesucht, an dem sie erneut auf der Streuobstwiese Hohenrode zu Werke gehen konnten: Nachdem bereits die aufgewachsene Naturhecke am Südhang zurückgeschnitten worden war, konnte nun mit dem letzten Abschnitt der Heckenschnitt vervollständigt werden.

 

Zum Bericht


NABU und Stadt schaffen Nistmöglichkeiten für Mauersegler, Mehlschwalbe & Co

Zahlreiche Arten wie Mehlschwalbe und Mauersegler sind darauf angewiesen, dass sie geeignete Brutplätze an Gebäuden finden. Dass moderne Fassaden und die nistökologischen Belange vereinbar sind, zeigt ein gemeinsames Projekt von NABU und Stadt Rinteln. 

 

Zum Bericht


Kopfbäume im geschützten Biotop frisiert

An einem trüben Samstagmorgen im Januar machten sich die Ehrenamtlichen des NABU Rinteln daran, die großen Kopfweiden im NABU-Schutzgebiet „Schilfwiese Strücken“ zu schneiteln. Durch das regnerische Wetter zu Jahresbeginn war das ohnehin schon feuchte Gelände ziemlich matschig. 

 

Zum Bericht


Die Stunde der Wintervögel 2022

Wer flattert denn da durch den winterlichen Garten? NABU und NAJU Niedersachsen rufen vom 6. bis 9. Januar 2022 zur zwölften „Stunde der Wintervögel“ auf. Machen Sie mit: Vögel beobachten, dem NABU melden und wertvolle Preise gewinnen.

 

Zur Aktion 


Jahresprogramm 2022 erschienen

Unser neues Jahresprogramm für das Jahr 2022 ist erschienen! Unter folgendem Link können Sie sich über unsere geplanten Aktivitäten informieren. Die Datei steht auch als Download zur Verfügung.

 

Zum Jahresprogramm 2022


Jahresrundbrief 2021 online

In unserem neuen Jahresrundbrief erfahren Sie, was der NABU Rinteln im Jahr 2021 für den Natur- und Umweltschutz auf die Beine gestellt hat. 

 

Zu den Jahresrundbriefen